BIG7 IST BEKANNT AUS
Bekannt aus Pro7 Bekannt aus Sport1 Bekannt aus Fundorado TV Bekannt aus Kabel1 Penthouse deutschland
Amateure online: 1.024
Mitglieder online: 11.301
Videos: 74.409
Fotos: 126.687 in 6.977 Fotoalben
>> In den letzten 24 Stunden hochgeladen
Videos: 1.251
Fotos: 1.986

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES INTERNETANGEBOTES BIG7.COM – „MITGLIEDER“

§1 Allgemeines; Geltungsbereich
  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen der WIRE 7 LTD, 483 Green Lanes, London N13 4BS, Großbritannien, welche unter Nr. 8216530 im Companies House Cardiff, Wales, registriert ist (im Folgenden „Anbieter“) und seinen Vertragspartnern, sofern diese sich als „Mitglied“ i.S.d. § 2 Ziffer 1a) dieser AGB auf Big7.com registriert haben (im Folgenden „Mitglied“).
  2. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden – selbst bei Kenntnis des Anbieters – nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
§2 Geschäftsgegenstand; Begriffsbestimmungen; Dienste des Anbieters; Kosten
  1. Der Anbieter betreibt unter www.big7.com ein Erotikangebot in Form einer sog. Amateur-Community (im Folgenden „Big7“). Dabei sind die nachfolgenden Begriffe im Einzelnen wie folgt zu verstehen:
  2. a) Ein Mitglied ist ein Nutzer von Big7, der dort ein persönliches Profil erstellen, Bilder und Videos (nur) von sich online stellen und Nachrichten mit anderen Mitgliedern und Amateuren austauschen kann. Die Mitgliedschaft ist zudem Voraussetzung, um von Amateuren auf Big7 hochgeladene Bilder, Filme oder Nachrichten überhaupt nutzen, d.h. ansehen bzw. empfangen oder mit diesen via Livecam kommunizieren zu können.

    b) Ein Amateur ist ein Nutzer, der über Big7 eigene Leistungen (Bilder, Videos, Nachrichten, Kommunikation via Livecam) den Mitgliedern zur Verfügung stellt, für die er von Big7 vergütet wird.

    c) Mitglieder und Amateure insgesamt werden nachfolgend auch als die „gesamte Community“ bezeichnet.

  3. Die Dienste des Anbieters sind für Mitglieder teilweise kostenfrei, teilweise kostenpflichtig:
    a) Die Anmeldung auf Big7 und das Einrichten eines Profils einschließlich eigener Bilder und Videos ist für das Mitglied kostenlos.

    Weiterhin sind auch weitere Inhalte der gesamten Community kostenfrei, so u.a. deren Profilfotos, die Vorschauvideos, die Profilangaben und die Interviewantworten.

    b) Andere Funktionen, z.B. das Versenden von Nachrichten an Amateure – sofern diese in ihrem eigenen Profil zur entsprechenden Kostenpflicht optiert haben – sowie insbesondere der Erwerb von Amateuren ausschließlich zum Verkauf bestimmten Bildern oder Videos sowie die Kommunikation mit Amateuren über eine Livecam sind kostenpflichtig.
§3 Registrierung; Zustandekommen des Vertrages; Kündigung
  1. Voraussetzung für die Nutzung von Big7 ist die vorherige Anmeldung (Registrierung). Das Mitglied hat im Rahmen des Anmeldevorganges die vom Anbieter in dem hierfür vorgesehenen Formular vorgesehenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Über die Zulassung der Anmeldung entscheidet ausschließlich der Anbieter. Ein Anspruch auf Zulassung zur Nutzung von Big7 besteht nicht.
  2. Die Anmeldung auf Big7 und die Nutzung von Big7 ist ausschließlich Personen vorbehalten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  3. Damit ein Mitglied auch sog. vollerotische Bilder, Videos etc. auf Big7 einsehen kann, ist eine Verifizierung des Alters erforderlich. Die Verifizierung der Volljährigkeit wird vom Anbieter durchgeführt und ist für das Mitglied kostenfrei. Es handelt sich dabei um eine Altersverifikation gemäß des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages der Bundesrepublik Deutschlands, d.h. es wird eine sog. Face2Face-Alterskontrolle durchgeführt. Um dieses Verfahren möglichst komfortabel für den Kunden zu gestalten, nutzt der Anbieter ausschließlich die Dienstleistungen von Drittanbietern, welche von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) oder der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia (FSM) entsprechend positiv bewertet worden sind, so etwa den „IdentitätsCheck Jugendschutz“ von der SCHUFA Holding AG oder „Direkt.Ident“ von der ClickandBuy International Limited.
  4. Mit Abschluss der Anmeldung und der Akzeptanz der vorliegenden AGB – online per Mausklick in der dafür vorgesehenen Check-Box – gibt das Mitglied sein Angebot auf Abschluss eines Vertrages über die Nutzung von Big7 und der damit in Zusammenhang stehenden Dienste ab. Das Mitglied erhält nach seiner Registrierung zeitnah eine E-Mail-Mitteilung des Anbieters, die den Eingang seiner Daten und im Regelfall den Vertragsschluss bestätigt (die Annahme des Angebotes).
  5. Der Vertragsabschluss über kostenpflichtige Leistungen des Anbieters findet auf der jeweiligen Video-Detailseite, im Nachrichtensystem von Big7 oder im Falle der gewünschten Kommunikation via Livecam auf der jeweiligen Profilseite und/oder der Livecam-Detailseite des entsprechenden Amateurs statt.

    Sollte sich ein Nutzer für die kostenpflichtige Leistung eines vollständigen Videos entschließen, so muss er die jeweilige Bestellung durch Betätigung eines entsprechenden Buttons („Video kaufen“) per Mausklick ausdrücklich auslösen.

    Die kostenpflichtigen Leistungen werden jeweils im Namen und für Rechnung des Anbieters erbracht.

    Mit dem Klick auf "Video kaufen" stimmt das Mitglied dem auf der Video-Detailseite aufgeführten Preis ausdrücklich zu. Das Mitglied erwirbt mit dem Kauf das Recht, das Video für die Zeit seiner Mitgliedschaft dauerhaft und uneingeschränkt auf Big7 im sog. Streaming-Verfahren anzuschauen.

    Sollte sich ein Nutzer für die kostenpflichtige Leistung der Kommunikation mit einem Amateur via Livecam entschließen, so muss er die jeweilige Bestellung durch Bestätigung eines entsprechenden Buttons auf der Profilseite des Amateurs („Livecam & Preis pro Minute“) per Mausklick ausdrücklich auslösen.

    Mit dem Klick auf „Livecam & Preis pro Minute“ stimmt das Mitglied dem auf der Profilseite des Amateurs aufgeführten Preis – angegeben in EUR je angefangener Minute der Liveverbindung – ausdrücklich zu. Mit der Herstellung der Liveverbindung ist die Leistung des Anbieters erfüllt. Der Anbieter hat insbesondere keinerlei Einfluss auf Art, Inhalt und Dauer der Livekommunikation mit dem Amateur.

    Sollte sich ein Nutzer für die kostenpflichtige Leistung einer Nachricht entschließen, so muss er die jeweilige Bestellung durch Betätigung eines entsprechenden Buttons („kostenpflichtig Nachricht senden“) per Mausklick ausdrücklich auslösen.

    Mit dem Klick auf "kostenpflichtige Nachricht senden" stimmt das Mitglied dem im Nachrichtensystem aufgeführten Preis ausdrücklich zu. Die Nachricht wird vom Anbieter über das interne Nachrichtensystem von Big7 an den gewünschten Empfänger zugestellt. Mit der Zustellung der Nachricht an diesen ist die Leistung des Anbieters hierbei erfüllt. Der Anbieter hat keinen Einfluss darauf, ob die Nachricht vom Empfänger gelesen oder beantwortet wird.

    Alle auf Big7 vom Anbieter genannten Preise verstehen sich im Übrigen einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  6. Der persönliche Account eines Mitgliedes sowie die sich daraus ergebenden Rechte sind nicht übertragbar. Dem Mitglied ist es daher auch untersagt, seine Zugangsdaten zu den Diensten des Anbieters an Dritte weiterzugeben. Der Anbieter weist das Mitglied in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass seine persönlichen Zugangsdaten für die Kundenidentifizierung genutzt werden und anhand dieser Identifizierung auf Big7 kostenpflichtige Bestellungen zu Lasten des Mitgliedes ausgelöst werden können.
  7. Beide Parteien, Mitglied und Anbieter, können den entsprechenden, auf unbestimmte Zeit geschlossenen Vertrag über die Nutzung von Big7 jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen durch schriftliche Mitteilung (Textform i.S.d. § 126b BGB ausreichend) beenden. Diese muss den Vor- und Zunamen sowie auch den Mitgliedsnamen des Mitgliedes beinhalten. Die Kündigung ist zu richten:

    per E-Mail an: Big7-Service

    oder schriftlich an: WIRE 7 LTD, 483 Green Lanes, London N13 4BS, Großbritannien
  8. Im Falle einer Kündigung wird diese vom Anbieter unverzüglich nach deren Zugang umgesetzt, d.h. das Profil des Mitgliedes wird gelöscht.

    Das Mitglied wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit seiner Kündigung auch das Recht, über Big7 bereits erworbene Bilder oder Videos anzusehen, erlischt.
§4 Pflichten des Mitglieds; Nutzungsbeschränkungen
  1. Das Mitglied verpflichtet sich, im Rahmen der Registrierung auf Big7 wahrheitsgemäße, vollständige und aktuelle Angaben zur Person zu tätigen. Das Mitglied wird diese Daten bei etwaigen Änderungen unverzüglich aktualisieren.
  2. Es ist dem Mitglied ausdrücklich untersagt, Bilder oder Videos auf Big7 hochzuladen und zu veröffentlichen, auf denen er nicht zu sehen ist. Dritte, also andere Personen als das Mitglied selbst, dürfen in keinem Fall auf den hochgeladenen und veröffentlichen Bildern oder Videos des Mitgliedes zu sehen sein, dies selbst dann, wenn die Genehmigung der dritten Person/en vorliegt und/oder das Gesicht des-/derjenigen auf den Bildern oder Videos nicht zu sehen oder zu erkennen ist.
  3. Das Mitglied versichert dem Anbieter ausdrücklich, dass er über alle erforderlichen Rechte an den von ihm auf Big7 eingestellten Inhalte verfügt, insbesondere dass der Nutzung und/oder Verwertung dieser Inhalte keine Rechte Dritter (z.B. das Recht am eigenen Bild, das Namensrecht, Kennzeichenrechte Dritter) entgegenstehen. Weiterhin versichert der Nutzer, dass die von ihm eingestellten Inhalte nicht gegen Regelungen dieser AGB oder gesetzliche Bestimmungen verstoßen.

    Das Mitglied verpflichtet sich, auf Nachfrage des Anbieters diesem die jeweilige Rechtsinhaberschaft und/oder Genehmigung nachzuweisen.

    Das Mitglied hat im Übrigen dafür Sorge zu tragen, dass auch durch unauffällig oder zufällig im Hintergrund eines Bildes, Videos oder im Rahmen der Kommunikation via Livecam dargestellte Dinge keine Rechte Dritter verletzt werden (z.B. durch ein eingeschaltetes Fernsehgerät oder Radio).
  4. Von dem Mitglied auf Big7 eingestellte Videos dürfen keine Musik enthalten.
  5. Das Mitglied verpflichtet sich, nur solche Inhalte auf Big7 einzustellen, die nicht unter § 6 dieser AGB fallen.
  6. Das Mitglied verpflichtet sich, den Anbieter und/oder mit ihm verbundene Unternehmen sowie dessen Angestellte, gesetzliche Vertreter, Gesellschafter oder sonstige Erfüllungsgehilfen, auch der mit ihm verbundenen Unternehmen, von sämtlichen Ansprüchen, die Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die von dem Mitglied eingestellten Inhalte oder wegen der sonstigen Nutzung der Dienste des Anbieters durch das Mitglied gegen den Anbieter und/oder mit ihm verbundene Unternehmen und/oder seine Angestellten, gesetzlichen Vertreter, Gesellschafter und/oder sonstige Erfüllungsgehilfen, auch der mit dem Anbieter verbundenen Unternehmen, geltend machen, uneingeschränkt freizuhalten. Das Mitglied erstattet dem Anbieter auf erstes Anfordern insbesondere alle Kosten dessen notwendiger Rechtsverteidigung einschließlich der erforderlichen Gerichts- und Anwaltskosten sowie einen etwaigen vom Anbieter an Dritte zu leistenden Schadensersatz.
§5 Rechteeinräumung
  1. Das Mitglied räumt dem Anbieter mit dem Hochladen seiner Inhalte (Daten, Texte, Bilder, Videos) auf Big7 das unentgeltliche, einfache, räumlich, zeitlich und sachlich, d.h. hinsichtlich der Nutzungsart, uneingeschränkte, jedoch nicht exklusive Nutzungsrecht ein, diese Inhalte auf oder über Big7 zu verwenden, insbesondere diese Inhalte dort öffentlich zugänglich zu machen und zu verbreiten.
  2. Dem Anbieter wird weiterhin das Recht eingeräumt, die vom Mitglied auf Big7 eingestellten Inhalte mit dem Schriftzug „Big7“ und/oder dem Logo des Anbieters zu versehen.
  3. Das Mitglied kann der Nutzung der von ihm auf Big7 eingestellten Inhalte insgesamt oder teilweise und/oder für einzelne Nutzungsarten in Textform (§ 126b BGB) widersprechen.

    Ebenso ist das Mitglied berechtigt, von ihm an Big7 übermittelte Inhalte insgesamt oder teilweise selbständig von der Webseite des Anbieters zu löschen.
§6 Gewerbliche Angebote; Vertragsstrafe; Verbotene Inhalte
  1. Dem Mitglied ist es untersagt, den Service des Anbieters auf Big7 zu anderen als den in § 2 Ziffer 2 dieser AGB dargestellten Zwecken zu missbrauchen, insbesondere Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder sonstige Kontaktmöglichkeiten an andere Mitglieder zu verbreiten, die diese im Wesentlichen dem eigenen, von Big7 unabhängigen entgeltlichen Angebot des Mitgliedes oder von Dritten zuführen sollen. Dies betrifft insbesondere die Angabe oder Weitergabe von 0900-Servicerufnummern oder sonstigen Mehrwertdienstnummern.
  2. Dem Mitglied ist es ebenfalls untersagt, auf Big7 oder in über Big7 versandte Nachrichten auf vergleichbare – kommerzielle oder nicht kommerzielle – Dienstleistungsangebote von Wettbewerbern des Anbieters oder sonstige Internetseiten mit erotischen/pornografischen Inhalten zu verweisen.
  3. Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen eines der in den Ziffern 1 und 2 normierten Verbote erwirkt das Mitglied – unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges – eine an den Anbieter zu zahlenden Vertragsstrafe in Höhe von EUR 6.000,00.
  4. Zu den weiterhin verbotenen Inhalten, die vom Mitglied in keinem Fall auf Big7 hochgeladen und veröffentlicht werden dürfen, zählen zudem sämtliche Inhalte, die gegen ein Gesetz, insbesondere das Strafgesetzbuch oder das Tierschutzgesetz, verstoßen sowie Inhalte, die gegen moralische bzw. ethische Grundsätze des Anbieters verstoßen. Im Zweifel hat das Mitglied dies vorab mit dem Anbieter abzuklären und dessen ausdrückliche Zustimmung einzuholen.
§7 Technischer Umfang der Nutzung; Gewährleistung
Die vom Anbieter auf Big7 bereitgestellten Datenbanken, Programmierungen und sonstigen technischen Vorrichtungen entsprechen dem aktuellen Stand der Technik. Gleichwohl kann es aufgrund von Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.) oder aufgrund der regelmäßigen Pflege- und Wartungsarbeiten auf Big7 zu vorübergehenden Einschränkungen der Erreichbarkeit der Dienste des Anbieters kommen.

Eine störungsfreie, ununterbrochene Verfügbarkeit von Big7 ist vom Anbieter insofern nicht geschuldet und kann seinerseits nicht garantiert werden. Der Anbieter haftet daher nicht für diese Ausfallzeiten.
§8 WIDERRUFSBELEHRUNG
  1. Widerrufsrecht

    ! Es wird auf die Ausschlussgründe des § 312d Absatz 4 BGB ausdrücklich hingewiesen, nach denen in bestimmten, gesetzlich vorgesehenen Fällen auch bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht nicht besteht. Insbesondere gilt das gesetzliche Widerrufsrecht gemäß dessen Ziffer 1 nicht für Produkte, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Hierzu zählen auch die Wiedergabe von Videodateien im Streaming-Verfahren, die Versendung von Nachrichten oder die Kommunikation via Livecam, wie teilweise vom Anbieter auf Big7 kostenpflichtig zur Verfügung gestellt. !

    Sie können Ihre Vertragserklärung im Übrigen jedoch innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

    schriftlich an: WIRE 7 LTD, 483 Green Lanes, London N13 4BS, Großbritannien

    oder


    per E-Mail an: Big7-Service
  2. Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
  3. Besondere Hinweise

    Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

    Ende der Widerrufsbelehrung
§9 Abrechnung
  1. Die Abrechnung des Anbieters über die kostenpflichtigen Bestellungen des Mitgliedes von Bildern, Videos oder Nachrichten erfolgt in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch einmal im Monat.
  2. Zum Zwecke der Abrechnung hat das Mitglied in seinem persönlichen Bereich gültige Zahlungsdaten zu hinterlegen. Das Mitglied hat dabei die Auswahl zwischen den Zahlungsoptionen "Lastschrift" (SEPA-Basis-Mandat), "Kreditkarte" sowie der Zahlung über sonstige Zahlungsdienstleister (z.B. ClickandBuy).

    Mit der Auswahl der Zahlungsart "Lastschrift" erteilt das Mitglied dem Anbieter ein SEPA-Basis Mandat. Der Einzug der Lastschrift erfolgt einen Tag nach dem Rechnungsdatum. Die Frist für die Vorabankündigung wird auf einen Tag verkürzt. Das Mitglied sichert zu, für ausreichende Deckung des Kontos zu sorgen.

    Mit der Auswahl der Zahlungsart "Kreditkarte" und der Angabe seiner Kreditkartendaten gibt das Mitglied dem Anbieter das Recht, die angefallenen Gebühren von der vom Mitglied angegebenen Kreditkarte einzuziehen.

    Mit der Auswahl der Zahlungsart über einen sonstigen, dort näher bezeichneten Zahlungsdienstleister gibt das Mitglied dem Anbieter das Recht, die angefallenen Gebühren über den entsprechenden Zahlungsanbieter einzuziehen. Das Mitglied wird in diesem Falle während des Bezahlvorganges über dessen Vertragsbedingungen informiert.
  3. Scheitert eine Lastschrift oder eine Abbuchung von einer Kreditkarte oder über einen sonstigen Zahlungsdienstleister, so ist der Anbieter berechtigt, die dadurch entstehenden Bankgebühren, Kreditkartengebühren sowie den höheren Verwaltungsaufwand dem Mitglied weiter zu belasten. Bei einer Rücklastschrift vom Girokonto berechnet der Anbieter dafür eine Pauschale in Höhe von EUR 5,00, bei einem Storno einer Kreditkartenabbuchung EUR 40,00.
  4. Die Antragsdaten (Vor- und Zuname, Geburtsdatum sowie Anschrift) werden an die Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss, zum Zwecke der Bonitätsprüfung übermittelt. Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten beziehen wir von der Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss.
  5. Zusätzlich hat das Mitglied die Möglichkeit, seinem Kundenkonto über eine unter Ziffer 2 genannten Zahlungsoptionen jederzeit ein Guthaben gutschreiben zu lassen, welches er nach und nach für von ihm in Anspruch genommene Leistungen verbrauchen kann. In seinem persönlichen Kundenaccount hat das Mitglied die Möglichkeit, sein aktuelles Guthaben einzusehen.

    Sollte das Guthaben im Einzellfall für die vom Mitglied gewünschte Leistung (Video, Bilder, Nachrichten, Livecam) nicht ausreichen, wird sein Kundenkonto im Fortgang des Kaufes sowie auch für etwaige weitere in Anspruch genommene Leistungen entsprechend belastet und die das Guthaben übersteigenden Beträge über die vom Mitglied hinterlegte primäre Zahlungsoption (Ziffer 2) abgerechnet. Alternativ kann das Mitglied vor der Fortsetzung der gewünschten Leistung seinem Kundenkonto ein ausreichendes Guthaben gutschreiben lassen.
  6. Etwaige auf dem Kundenkonto des Mitgliedes noch vorhandene Guthaben werden vom Anbieter nach erfolgter Gutschrift nicht in Bargeld eingelöst oder erstattet. Dies gilt auch im Falle der Beendigung einer Mitgliedschaft, es sei denn, die entsprechende Kündigung erfolgte durch das Mitglied berechtigterweise fristlos aufgrund von Umständen, die allein der Anbieter zu vertreten hat.

    Weiterhin ist das Guthaben eines Mitgliedes nicht auf ein anderes Kundenkonto übertragbar.
  7. Der Anbieter behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Inanspruchnahme seiner Leistungen von einem Guthaben auf dem Kundenkonto eines Mitgliedes gemäß Ziffer 4, d.h. von der vorherigen Bezahlung abhängig zu machen. Sollte der Anbieter von dieser Option Gebrauch machen, wird er das Mitglied im Verlauf des Bestellvorganges (Video, Bilder, Nachrichten, Livecam) hierauf hinweisen.
§10 Hinweise des Anbieters
Der Anbieter respektiert die Rechte Dritter und hat selbst größtes Interesse daran, rechtsverletzende Inhalte, die von Nutzern von Big7 – gleich ob von Mitgliedern oder Amateuren – eingestellt worden sind, zu unterbinden.

Sollte ein Nutzer insofern der Auffassung sein, dass Inhalte auf Big7 seine eigenen Rechte (z.B. das Recht am eigenen Bild, Namensrechte, Markenrechte) oder die Rechte Dritter verletzen oder gegen gesetzliche Verbote verstoßen, bittet der Anbieter um eine entsprechende, detaillierte Mitteilung an:

Big7-Service

Der Anbieter wird allen Mitteilungen über etwaige Rechtsverletzungen unverzüglich nachgehen und die beanstandeten Inhalte ggf. löschen sowie weitere geeignete rechtliche Schritte einleiten.
§11 Rechtswahl
Es gilt ausschließlich Deutsches Recht.



Stand: 20.04.2016
Big7 - Erotik von nebenan